BeFrugal.com Cash BackWerbung
Dieser Blog enthält Affiliate-, Referral- und Werbelinks, als Banner oder mit einem * gekennzeichnet. Dies hilft mit dem Unterhalt des Blogs. Danke für deine Unterstützung! Mehr dazu hier.

Noch in Deutschland? Dann solltest du das lesen!

Wo kann man in den USA gut leben


Du planst nach Amerika zu ziehen? Das ist ein aufregendes Abenteuer. Aber wenn du jetzt einen kühlen Kopf behältst, kannst du alleine durch die Wahl des Ortes Geld sparen. Wenn du durch Arbeit etc. örtlich gebunden bist, kannst du da natürlich nicht viel machen, aber für flexible Menschen ist hier Sparpotenzial.

Amerika ist ein riesiges Land mit vielen unterschiedlichen Staaten. Die Sprache ist gleich, der Dollar ist gleich. Naja eigentlich nicht. Der Dollar ist nicht überall das Gleiche wert. Ich coupone und bin in einigen Coupongruppen. Dort werden oft die letzten Einkäufe gepostet und ich habe versucht die gleichen Deals zu ergattern. Leider musste ich feststellen das das gleiche Produkt, in der gleichen Kette (Target, CVS etc) in meiner Region manchmal das doppelte kostet. Wir verdienen hier aber nicht das doppelte, also ist der Dollar in meiner Region nicht so viel wert. Von einem Freund habe ich dann den Tipp bekommen, ich sollte doch in der Nachbarstadt einkaufen gehen, da wäre es billiger, aber gefährlich. Well, wenn die hier sagen gefährlich dann meinen die das. Mir persönlich ist es das nicht wert, um ein paar Dollar zu sparen, beraubt zu werden. Ich will ja nicht nur billig, sondern auch gut leben und vor allem LEBEN!

Die Lebenshaltungskosten sind von Staat zu Staat und sogar von Stadt zu Stadt verschieden. Hier lohnt es sich wirklich zu googeln, wo man leben möchte.
Ich habe diese Seite interessant gefunden:


Connecticut, der Staat in dem ich lebe, ist hier definitiv nicht dabei.

Faktoren die die Lebenshaltungskosten beeinträchtigen sind:
  • Wetter, natürlich ist heizen ein Kostenfaktor
  • Verdienst
  • Lebenshaltungskosten wie Miete, Strom usw.
  • Lebensmittelpreise cost of living
  • Steuern sind nicht nur von Staat zu Staat verschieden, sie können auch in Städten unterschiedlich sein. Hier ein hilfreicher Link dazu Taxes


Ab nach Amerika
Ich rate auch dringend dazu, nur mit einem gutem Geldpolster auszuwandern. Es kommen auch bei bester Planung ungeplante Kosten auf dich zu. Bei Krankheit wirst du in vielen Firmen nicht bezahlt. Eine Krankheit oder ein kaputtes Auto kann einen hier sehr schnell in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Auch wenn es hier einige Hilfen für in Not geratene gibt, viele dieser Hilfsangebote kann man erst nutzen wenn man schon seit 5 Jahren in den USA lebt.


Nachtrag 2/15/15 diese Bericht von der New York Times "Where are the hardest States to live" finde ich auch zu diesem Thema interessant.


Also sucht euch euren Lieblingsstaat aus und auf gehts ins Abenteuer!

Aktualisiert am 2. Juli 2016




Diese Themen/Labels könnten dich vielleicht auch interessieren:

Share on Google Plus

About Stefanie Hakulin

Die Autorin Stefanie, ist 2012 der Liebe wegen in die USA ausgewandert. Sie freut sich ueber teilen der Beitraege und bedankt sich fuer dein Interesse.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Interesse und dein Kommentar. Ich freue mich immer über Rückmeldungen meiner Leser. Um Trollen oder Spam vorzubeugen, müssen Kommentare von mir bestätigt werden. Ich bitte um Verständnis. Ich kümmere mich so schnell wie möglich darum.

Disclaimer

Dieser Blog enthält Partner und Refearral Links. Dies hilft mit Wartungskosten und Unterhalt des Blogs. Danke für deine Unterstützung! Mehr dazu hier.


Ich wähle ausgehende Links nach besten Wissen und Gewissen, kann aber keine Garantie geben. Sollte dir hier etwas auffallen, das nicht in Ordnung ist, lasse es mich bitte wissen.